Cafe Libella Corona Support 2020

Liebe Freunde und Gäste des Libella, BITTE LESEN UND TEILEN, denn es ist wichtig!

Die momentane Entwicklung deutet nicht darauf hin, daß sich in Sachen Club(Kultur) etwas ändern wird. Wir werden wohl leider noch monatelang die Türen geschlossen halten müssen. Daran ändern auch minimale Infektionszahlen in unseren Heimatlandkreisen oder theoretische Öffnungsmöglichkeiten nichts. “Private Feiern” oder “Biergarten” etc. hören sich wahnsinnig einfach an, sind es in der Praxis aber nicht.

Das, was andernorts evtl. funktioniert, kann aufgrund von behördlichen Auflagen und Regelungen nicht einfach überall sonst umgesetzt werden. Natürlich haben wir uns informiert, aber die Kosten und Maßnahmen für die Umsetzung wären so hoch bzw. kompliziert, dass uns keine Wahl bleibt: wir können für Euch im Moment nur “virtuell” da sein. Und das versuchen wir so gut wie möglich und mit allen Mitteln, wie Ihr ja hoffentlich alle online verfolgt.

Die finanziellen Mittel sind erschöpft, Eure Spenden und Unterstützungen sowie unsere eigenen, wenn auch begrenzten, Reserven haben uns über die ersten Wochen und Monate helfen können, aber seit Mitte März beträgt unser Umsatz 0,00 € während alle Fixkosten für Gebäude und dessen Unterhalt etc. einfach weiter anfallen, ohne Gnade, ohne Corona-Pause.

Uns blutet das Herz beim Gedanken evtl. nicht wieder öffnen zu können, und wir hoffen inständig, daß sich so bald wie möglich etwas in Sachen Impfstoff oder Medikament tut, in erster Linie natürlich wegen bzw. für die Erkrankten, aber letztendlich auch in unserem eigenen und kulturellem Interesse.

Im Moment bleibt uns aber nicht anderes übrig, als Euch erneut um Spenden im Rahmen unserer zweiten Startnext-Kampagne zu bitten.

Zur Erläuterung: das erste “Fundingziel” dient dazu, zunächst einmal die Kampagne in die zweite Phase zu bringen. Nur wenn Ziel 1 erreicht wird, kann es weitergehen mit Fundingziel Nummer 2. Das wiederum sieht sehr hoch aus, das wissen wir, aber bedenkt bitte: Eure Spenden aus der ersten Kampagne waren quasi vor Ende der Aktion im April schon aufgebraucht. Die Kosten danach mussten und müssen trotzdem weiterhin gedeckt werden, und das Monat für Monat. Wir haben intelligente Gäste, daher bedarf es wohl keiner weiteren Erläuterung…

Natürlich werden wir weiter für Euch da sein mit unseren virtuellen Formaten, z.B. die Premiere des Libellafunks, oder auch unserem Special-Stream mit Simon am 14.08., und ab September auch wieder mit wöchentlichen Livestreams. Weitere Aktionen sind auch schon in Vorbereitung, Stichwort T-Shirts etc., im Moment aber können wir nur auf Eure Hilfe hoffen! Bitte spendet für das Libella, damit aus 37 Jahren Subkultur fernab von Mainstream auch noch 38, 39, 40… Jahre werden.

Die feschen Masken auf dem Bild gehen übrigens an die ersten jeweils 40 weiblichen und 40 männlichen Spender, die uns ihren Spendennachweis von Startnext über 30,00 € (oder gerne auch mehr) per Mail an events (at) cafe-libella (.) de weiterleiten (bitte mit Angabe einer Postadresse, an welche die Maske dann versendet werden soll).

Didi und das gesamte Libella-Team sagen DANKE DANKE DANKE!!!